Wir sind für Sie da,
Vorsorge ist Sicherheit.

Vereinbaren Sie Ihre Sprechstunde in unseren Online Terminkalender.

Sprechstunde vereinbaren
Gesunde und glückliche Frau - Frauenarzt Roßbach
Schwangerschaft
und Geburtshilfe

Bei uns erhalten Sie sämtliche Untersuchungen gemäß der Mutterschaftsrichtlinien.

Mehr Erfahren
Schwangerschaftsvorsorge bei Thomas Roßbach - Ihr Frauenarzt in Düsseldorf

Unser Blog

Informationen zu den wichtigsten Themen


Die Hormone der Frau

Hormone spielen eine große Rolle für unser Wohlbefinden. Gerade der weibliche Körper funktioniert innerhalb eines monatlichen Zyklus. Das bedeutet, dass sich der Hormonhaushalt in einem Monat mehrmals verändert. Um unseren Körper besser zu verstehen, sind die Hormone besonders aussagekräftig. Wir möchten Ihnen die Funktion und Wirkung folgender Hormone näherbringen:

Hormonelle Störungen oder Medikamente

Hormone haben eine starke Einwirkung auf unser Befinden. Vor allem Östrogen- und Androgenmangel senken den sexuellen Antrieb im Gehirn und können zu vaginaler Trockenheit führen. Neben hormonellen Verhütungsmitteln können auch Psychopharmaka, Hormonblocker oder auch Blutdrucksenker für einen gestörten Hormonhaushalt sorgen. Bevor Sie sich selbst für verrückt erklären, sollten Sie zunächst einmal überprüfen, welche Medikamente Sie täglich zu sich nehmen. Übrigens: Auch in der Menopause kommt es häufig zu sexueller Unlust, da die Eierstöcke weniger Testosteron produzieren.

Das Progesteron

Das Progesteron ist ein Gelbkörperhormon, das im Eierstock gebildet wird. Im Grunde ist es dazu da, eine Schwangerschaft aufrechtzuerhalten. Es wird nach dem Eisprung gebildet und bereitet die Gebärmutterschleimhaut auf die Schwangerschaft vor. Zudem wirkt es im Gehirn stimmungsausgleichend und schlaffördernd. Da Progesteron ebenso den Gewebsabbau hemmt, können progesteronhaltige Cremes die Hautalterung entschleunigen.

Das luteinisierende Hormon (LH) löst den Eisprung aus und fördert anschließend die Entwicklung des Gelbkörpers, der zur vermehrten Produktion von Progesteron anregt.

Das Östrogen

Als weibliches Geschlechtshormon ist das Östrogen zuständig für die Schönheit. Es wird in den Eierstöcken und im Fettgewebe gebildet und steuert den Ablauf des Zyklus, die Reifung der Eizelle sowie die Fruchtbarkeit. Östrogene wirken zudem auf den Stoffwechsel und die Knochenbildung ein. Es bewirkt die Entwicklung der Brust und den Aufbau der Milchdrüsen.

Das FSH – follikelstimulierende Hormon – ist für die Produktion der Östrogene zuständig. Es wirkt somit an der Steuerung des Menstruationszyklus mit und bewirkt das Heranreifen des Eis im Eierstock.

Ist das hormonelle Verhältnis im weiblichen Körper gestört, hat dies großen Einfluss auf die Entwicklung des Organismus. Wird zum Beispiel zu viel Testosteron gebildet, können starke Behaarung im Gesicht oder eine schwere Akne die Folge sein. Wir von der Frauenarztpraxis Rossbach in Düsseldorf sind Ihr erfahrener Ansprechpartner, wenn es um die Gesundheit des weiblichen Körpers geht.